Erinnerungen ans Sommerseminar 2018

Die Abendgymnasien trafen sich vom 8. bis 11. Juli

2018 waren wir aus Innsbruck dran: ein Team des Abendgymnasiums Innsbruck (Lukas Bittner, Martina Bradl, Margit Eidelpes, Reinhard Grübl) entwarf ein kommunikatives Programm unter dem Titel „Bildung ist Bewegung“, das viel Begegnung ermöglichen sollte. Ca. 25 Lehrerinnen und Lehrer der österreichischen Abendgymnasien reisten nach Stans bei Schwaz, wo sie von etwa 20 Tirolerinnen und Tirolern empfangen wurden.

Bei der Eröffnung am Sonntag sprach als Bürgermeister der Stadt der veranstaltenden Schule der noch ziemlich frisch gewählte Georg Willi: es gelang ihm, anhand von konkreten Geschichten die gesellschaftliche Bedeutung des Schultyps glaubwürdig zu skizzieren. Landesschulinspektorin Fini Gschließer, eine veritable Kennerin unserer Schulen, wünschte ebenfalls viel Erfolg.

Der Montag war gekennzeichnet durch einen brillanten Vortrag von Willi Stadelmann „So lernt unser Gehirn – Das Geheimnis lebenslangen Lernens“. Stadelmann, Lernforscher und Neuropsychologe, eröffnete neue Perspektiven; die Rückmeldungen zum in vielen Aspekten sokratischen Gespräch Stadelmanns waren hervorragend. Der Nachmittag gehörte Bewegung und Begegnung in Form einer Wanderung durch die Wolfsklamm. Ein Besuch der Silberstadt Schwaz beschloss den Tag.

Am Dienstag war Gerhard Egger Hauptreferent: Egger ist Coach, Unternehmenstrainer und Tänzer (u.a. bei „Dancing Stars“) und referierte – sprach, tänzelte, reflektierte, zeichnete – zum Thema „Entscheidungsfindung“. Auch da waren die Rückmeldungen ausgezeichnet.

Am Nachmittag fanden 3 parallele workshops statt: man konnte von Gabriele Salzgeber einiges über „Selbststeuerungsstrategien“ erfahren, bei Stephan Oppitz einiges über Umwege und Irrwege in Bildungslaufbahnen und bei Armin Staffler konnte man theaterpädagogische Praxis für den Unterricht sammeln. 3 AbsolventInnen aus Innsbruck gaben einen sehr interessanten Einblick in die Zeit danach, wenn das „Ziel erreicht“ ist – und wie sich ein Abendgymnasium im Rückblick darstellt.

Zum Abendessen dann noch ein Absolvent: der wohl profilierteste Tiroler Kabarettist Markus Koschuh sorgte für politisch-sozial-kritische Auseinandersetzung mit Tiroler Realität.

Der Mittwoch gehörte einer Stadtführung zum Jüdischen Leben im Innsbruck, einer kurzen Evaluationseinheit und genügend Zeit für Abschiede.

Wer nicht dabei war, hat vielleicht etwas versäumt.

Das Staffelholz hat nun Linz – wir freuen uns schon drauf.

Michael Bürkle, Direktor

*

Rückmeldungen zum Seminar (halbwegs repräsentative Ausschnitte):

zu Stadelmann:

F2: interessant, aufschlussreich, amüsante Einwürfe

F7: kompetent, witzig, informativ

F8: belehrend, hochinteressant, Hr. Stadelmann sehr charmant

F9: informativ, anwendbar, gut strukturiert

F12: kompetent, kurzweilig

F13: kompetent, wissenschaftlich, seriös

F14: begeisternd, anregend, hervorragend

F17: sympathisch, informativ, kurzweilig

F19: kompetent, animierend, spannend

zu Egger:

F1: Cool

F2: dynamisch, etw. Zeitdruck

F3: aktiv, informativ

F4: sehr interessant, locker, kurzweilig

F7: charismatisch, persönlich, lehrreich

F8: spannend, persönlich sehr belehrend, gut organisiert

F10: engagiert, authentisch, gut vernetztes Wissen, sympathisch

F11: Seit Jahren das Beste bei einem Sommerseminar, authentischer Vortragende, gut strukturiert

F15: w.o. ansprechend, lustig, leider zu wenig Zeit. besser geeignet für 2 Tage.

F19: sportlich, positiv, ergiebig

Zu den Innsbrucker AbsolventInnen:

F2: Vorzeigestudierende, Diversität

F3: informativ, spannend, hilfreich

F6: authentisch, sympathisch, interessant

F7: beeindruckend, informativ

F11: 3 VorzeigestudentInnen, von denen es leider zu wenig gibt; ein Balsam für die gestressten Abendschullehrerherzen

F12: sehr interessant

F13: authentisch, sympathisch, ehrlich

F15: Gute Idee! Gute Auswahl, interessant

F16: passend, ermutigend

F17: beeindruckend, interessant, anregend

Zum Seminar insgesamt:

F3: sehr gut organisiert und tolles Programm!

F4: Toll organisiert, fantastische Atmosphäre bin sehr happy das erste Mal dabei gewesen zu sein (=

F11: Tolle Organisation, liebevolle Betreuung durch das Tiroler Team, super Kabarett, nette Ausflüge, gutes Hotel mit toller Infrastruktur / Vielen Dank!

F12: alles sehr gut gelungen

F15: Zeit zum Gehen + Reden ist das Wichtigste. Sehr gut.

F17: Tolles Programm, gute Abwechslung, nette Gruppe

Die Räumlichkeiten im Hotel Schwarzbrunn waren gut geeignet (12) bis geeignet (8) – leider hatten wir Konkurrenz von Dynamo Moskau; die Zeitstruktur war gut geeignet (17) bis geeignet (3).

PS: Wir freuen uns über Fotos. Wir in Innsbruck müssen die unseren erst sammeln; wir übernehmen aber gerne auch welche von Euch! Schickt uns schöne / wichtige / bezeichnende …