Hörtipp: Der Hund mit der langen Zunge. Teheran-Linz-Wien

lut032-300x300Das erste, was Golriz Gilak bei ihrer Ankunft am Flughafen Wien als 4-jähriges Kind bemerkt hat, war ein Hund.

Sie hat sich gewundert, wie seine lange Zunge wohl in sein Maul passt.

Ihr Vater brachte ihr fünf deutsche Worte bei, um im Kindergarten schnell zu lernen: “Bitte”, “Danke”, und: “was ist das”.

Im Gespräch erzählt sie, wie es ist, als Österreicherin mit persischem Hintergrund in und zwischen den Kulturen zu leben. Sie spricht über ihr Bildungsideal, ihre Arbeit als Integrationsbotschafterin und über das, was sie freut und kränkt.

Link zum Gespräch, das im Rahmen der Projektwoche am 28. Jänner 2015 in der „Skylounge“ des Abendgymnasiums aufgezeichnet wurde.

lut033… und das zweite Gespräch ist nun auch online, das im Rahmen der Projektwochenangebote entstanden ist.

Stefan Hinsch, Abendschullehrer für Geschichte und Geografie spricht über Wirtschaft. Mythen. Mainstream. Alternative Erklärungen.

Mythen gilt es zu hinterleuchten.

Wirtschaft zu verstehen ist nämlich schwierig, wenn das eigene Wirtschaften mit dem Vaterunser und dem Wirtschaften des Staats vermischt wird.

Abzuholen gilt es die Studierenden, wenn sie über Wirtschaft lernen, von diesen Mythen, die hinter unserem Denken über Wirtschaft liegt.

Und ja, es geht um Geld, Agglomerationsvorteile, Interessensgruppen und das Wirtschaftswachstum. Transparenz und den Klimawandel.

Link zum Gespräch