Wer an einer österreichischen Schule maturiert, forscht an einer eigenen Frage und schreibt darüber eine Arbeit.

„VWA“ heißt das. Eine wissenschaftliche Arbeit. Das V im Namen kommt daher, dass sie „vor“ den Forschungen an Universitäten schon an einer Schule gemacht wird. Damit das gelingt, braucht es natürlich auch Vor-Bildung und Vor-Bilder. Alle Abendgymnasien in Österreich haben dazu Wege ausgearbeitet, auf denen sie ihre Studierenden perfekt betreuen.

Seine Erfahrungen in diesen Kursen hat unser Wiener Physik-Kollege zusammengestellt. Link: In 10 Schritten zur VWA. Mit eigener Forschung an Menschen, Hunden, Orten und Gebäuden: https://www.phyx.at/vwa/

Foto: Gespräche am Wiener Westbahnhof – Bereich: Sozialforschung/Kulturanthropologie